Linktexte für SEO

Suchmaschinen nutzen eine Vielzahl an Kriterien an um eine Website zu bewerten. Nach Expertenschätzungen sind es über 200 Einzelwerte, die zur Begutachtung einer website heran gezogen werden.
Je nachdem wie gut sie bewertet wird, und welche Inhalte sie zu bieten hat, ist die Website in den Suchergebnissen weiter oben, oder eher weiter unten. Je weiter oben in den Suchergebnislisten eine Website, oder ein Artikel dieser Website zu finden ist desto mehr Besucher kommen ach auf diese Website. Es ist also durchaus erstrebenswert bei Google & Co möglichst weit oben zu stehen. Doch woran liegt das ob eine Seite weiter oben steht?

Kriterien für die Suchergebnislisten
Suchmaschinenoptimierung ist eine Wissenschaft für sich. Angeblich sollen über 200 verschiedene Kriterien dazu herangezogen werden um eine Website für die Suchmaschine zu bewerten. Das ist eine ganze Menge. Nicht alle dieser Werte sind gleich wichtig.

Links und Linkqualität
Das Hauptkriterium sind nach wie vor die eingehenden Links, also die Links, die andere Websites auf einen setzen. Hier kommt es wiederum darauf an wie viele dieser eingehenden Links man bekommt, und wie gut diese Links sind. So zählt ein Link von einer renommierten Website mit vielen gut recherchierten Artikeln mehr als der Link von einer Website, die nur wenige Inhalte und selbst nur wenig eingehende Links hat.

Linktexte führen zu Rankings
Zu diesen Kriterien zählen auch die Linktexte. Das sind die Texte, die die linkgebende Seite markiert hat, und mit dem Link zur Zielseite versehen hat. Bekommt nun eine Seite einen Link mit dem Linktext „XYZ-Thema online“, so vermuten die Suchmaschinen, dass die verlinkte Seite Informationen über „XYZ-Thema online“ bieten kann. Also wird diese Seite wenn man nach „XYZ-Thema online“ sucht durch diesen Link weiter oben stehen .

Linktexte werden häufig manipuliert
Diesen Umstand haben nun Suchmaschinenoptimierer schon vor Jahren erkannt. Aus diesem Grund tauchen in Texten, die SEOs veröffentlichen auch immer wieder besonders interessante Suchbegriffe auf, die dann mit einer bestimmten Zielseite verlinkt werden. Das Ziel ist,ist immer das Gleiche, dass diese Seite dann für diesen Begriff möglichst weit oben steht. Begriffe mit denen man viel Geld machen kann sind besonders umkämpft.

Linktexte sind nicht tot
Google hat nun diese Manipulationen auch erkannt und das Kriterium des Linktextes abgeschwächt, und auch einige Sicherheitsmechanismen eingebaut um Manipulationen auszuschließen. Vielfach wird nun auch kolportiert, dass es keinen Sinn mehr macht Linktexte zu verwenden, und dass der Anchortext oder Linktext tot wäre. Das stimmt aber nicht ganz. Nach wie vor nutzt Google diese Texte um Websites zu klassifizieren, nur eben nicht mehr in dem Maße wie bisher. Auch ist Google misstrauisch. Wenn eine bestimmte Website / ein Artikel auffällig Links mit einem bestimmten Begriff bekommt schreit das nach Manipulation. Und Google ist da recht hellhörig, und bestraft Seiten die da unsauber arbeiten.
Linktexte funktionieren nach wie vor. Über Pingback haben wir erst kürzlich mitbekommen, dass eine andere Website einen Link mit einer bestimmten Keywortkombination gesetzt hat. Es handelte sich dabei nicht um ein einzelnes Keyword, sondern eine Kombination von 4 Wörtern. Tatsächlich stand die verlinkte Seite mit dieser Keywordkombi ganz oben in den SERPS. Diese Kombination selbst war allerdings sehr außergewöhnlich.

Fazit:
Die Suchmaschinenoptimierung ist mittlerweile eine recht komplexe Disziplin geworden. So einfach wie vor Jahren ist es nicht mehr zu tricksen. Die Linktexte in ihrer Summe der unterschiedlichen Verlinkungen bilden das Qualitätskriterium für die Suchmaschinen. Das ist aber, wie gesagt, nur ein Aspekt von über 200 Einzelkriterien.

Tipp:
Viele dieser Kriterien kann man erreichen, wenn man seinen Besuchern gute Inhalte, mit passenden Bildern und weiterführenden Informationen, präsentieren kann. Wenn die Besucher die Inhalte gerne lesen, so bemerkt das Google. Und weiterhin gibt es auch immer auch eine Menge Webmaster, die nach Informationen suchen, und auch gute Inhalte wieder verlinken. Auf diese Weise kommt man auch wieder zu guten Links. Suchmaschinenoptimierung über gute Inhalte, so genanntes Content Marketing, ist den Suchmaschinen am Liebsten;-)

Post Comment