WordPress Multisite

Mit einer WordPress-Installation kann man auch gleichzeitig mehrere Blogs verwalten. Man muss also nicht für jeden Blog ein eigenes WordPress mit einer eigenen Datenbank installieren, sondern es reicht im Prinzip ein WordPress mit einer Datenbank um beispielsweise 10 oder mehr unterschiedliche Blogs einzurichten und zu betreiben.

Vorteile WordPress-Multiblog Installation
Auch wenn es nicht viel Arbeit ist einen WordPress Blog zu installieren so hat man doch Einiges zu tun bis man alles so hat wie man das möchte. Man muss zunächst einmal die WordPress-Dateien hoch laden und eine Datenbank anlegen. Dann muss man die nötigen Daten für die Installation beim Setup eingeben. Bis man dann noch das Theme und die wuchtigsten Plugins installiert hat vergeht schnell mal ne Stunde. Mit der WordPress-Multiblog Installation ist das wesentlich einfacher. Man muss lediglich einmal die nötigen Dateien hoch laden und das war es dann. Den ganzen Installationskram kann man sich ab dem zweiten Blog somit sparen. Ein weiterer Vorteil sind die Updates.

WebsitesEin Update für alle Blogs
Auch wenn ein Update für WordPress nur wenige Klicks bedeutet ist es doch Zeit, die man sich mit der WordPress-Multiblog Installation sparen kann. Man macht das Update zentral für alle Blogs. Das gilt auch für die Plugins. Und natürlich ist das auch beim WordPress Backup so, dass man alle Blogs auf einmal sichern kann.

Ein Login für alle Blogs
Wenn man will kann man alle Blogs von einem Master-Blog aus steuern. Man kann die Blogs aber auch separat laufen lassen und unterschiedliche Redakteure frei schalten – je nach Belieben.

Mehraufwand bei Installation
Die Installation für den Multiblog ist etwas höher als beim normalen WordPress-Blog. Das muss man wissen. Aber es sind keine unlösbaren Probleme. Wir haben einen kleinen Workshop zusammengestellt in dem wir alle Schritte genau erklären. zum Workshop WordPress-Multiblog Installation.

Sicherheit beim WordPress Multiblog
Das Ganze birgt auch ein Risiko. Wenn beispielsweise beim Update etwas schief geht sind automatisch alle Blogs in Mitleidenschaft gezogen. Aber das Gleiche Problem hat man auch, wenn der Server selbst einen Defekt hat. Man sollte einen Multiblog auf jeden Fall nicht zum Experimentieren hernehmen. Seien Sie sparsam mit Plugins und nehmen Sie nur vertrauenswürdige ausgereifte Plugins. Geben Sie den Redakteuren der anderen Blogs keinen Vollzugriff auf den Masterblog und damit Installationsrechte. Derjenige könnte natürlich, wenn er unvorsichtig ist, alle Blogs lahm legen. Die anderen Admins können nur die Plugins und die Themes installieren, die Sie bereits installiert haben, und die Sie frei gegeben haben.

Nur ausgereifte Themes
Idealerweise verwenden Sie beim Multiblog nur wirklich ausgereifte Themes, am besten Premium-Themes, und am idealsten von einem Anbieter. Theme-Junkie, Woothemes und andere haben meistens zig verschiedene Themes, die man günstig erstehen kann. Kostenlose Themes, von einem Wald-und-Wiesen-Programmierer erstellt, haben möglicherweise Sicherheitslücken. Der Aufwand das Abzusichern übersteigt die Arbeitseinsparung bei Weitem.

Fazit
Die WordPress-Multiblog Installation ist eine prima Sache um sich bei mehreren Blogs eine Menge Arbeit zu ersparen. Man kann auf einem kleinen Webserver mit einer Installation gleich viele unterschiedliche Blogs betreiben. Neben dem zugegebenermaßen geringen Speicherplatzgewinn spart man Zeit für Installation und Wartung.