WordPress Theme Fashionpro

Fashionpro ist ein Premium-Theme aus dem Hause Theme-Junkie. Die Theme-Developer von Theme-Junkie gibt es schon seit 2009. Das Theme ist wie ein Magazin aufgebaut, zeigt die Top-Artikel zu jeder Kategorie per Bild, sowie weitere Artikel per Textlink. Fashionpro bietet auf der Startseite reiche Abwechslung, aber auch die Artikelseiten sind recht ansprechend.

fashionproLayout FashionPro
Das Theme FashionPro ist so aufgebaut, dass im oberen Teil ein Slider mit drei Top-Artikeln gezeigt wird. Das besondere sind die kleinen Thumbnails dieser TOP-Artikel, sodass man sofort sehen kann welche Artikel hier noch zu sehen sind. Mit einem Klick auf diese Thumbnails steuert man den Slider und kann sich einen bestimmten Artikel im Slider ansehen. Die Zuweisung dieser TOP-Artikel erfolgt auf Artikelebene mit einem speziellen kleinen Eingabefeld.
Die Kategorien für die Startseite steuert man über das Dashboard. Hier sind 3 Dropdowns für die drei Kategorienplätze. Fashionpro nutzt die WordPress-Thumbnails bzw Artikelbilder. Hat man hier ein Bild zugewiesen ist es auf allen Übersichtsseiten zu sehen.

Widgets & Sidebars
Das Theme FashionPro hat jeweils eine Sidebar für die Artikel, eine Sidebar für die Homepage und eine Sidebar für die Seiten. Diese Sidebars können individuell mit Widgets gefüllt werden.

Advertisements
Für die Sidebar und den Header stehen zwei Bannerplätze, im Format 300×250 bzw 728×90 zur Verfügung. Theme-Junkie hat weiterhin auch ein AD-Widget mit dem man recht übersichtlich mehrere Anzeigen in der Sidebar platzieren kann.

fashionpro_settings3SEO-Optionen
In Sachen SEO besitzt das WordPress Theme FashionPro zwar schon einige Einstellungen, diese sind allerdings nicht optimal. Einzig für die Homepage kann man individuelle Titel und Descriptions vergeben. Die Optionen hierfür muss man allerdings erst in den Theme-Optionen einschalten, was mit einem Klick und anschließendem Speichern auch getan ist. Hier trägt man dann auch Titel, Description und Keywords ein, und weist den Canonical-Tag zu. Für die einzelnen Posts kann man aber bestimmen, wie sich der Title-Tag zusammensetzt – zB Titel & Blogname usw.

Code-Integration
Theme-Junkie hat auch Optionen geschaffen um direkt etwas in den Quellcode der Seiten einzufügen. das kann man beispielsweise für Skripte nutzen, und muss so nicht an den Quellcode.

Fazit:
Das WordPress Theme FashionPro ist ein schickes Theme, das einem eine gelungene Startseite hin zaubert. Die Beitragsseiten sind sauber gestaltet. Als Basis ist Fashionpro nicht schlecht, allerdings wird man, wenn man darauf Wert legt um ein SEO-Plugin nicht herum kommen.

Post Comment