WordPress Themes

WordPress Themes – vielfältig und multifunktional

Wer sich näher mit WordPress Themes beschäftigt, wird feststellen, dass es eine unglaubliche Vielfalt an Themes gibt. Die Anzahl der aktuellen Themes liesgt sicher im fünfstelligen Bereich. Und obwohl jedes Theme auf der gleichen Software-Grundlage und den gleichen WordPress-Funktionen basiert ist kein Themes wie das Andere. Jedes Theme ist geeignet um Texte im Web zu veröffentlichen. Aber gerade in der Funktionalität der Website, aber auch im Backend liegen die Unterschiede – und auch im Preis. So gibt es kostenlose Themes und Themes von kommerziellen Herstellern.


kostenlose WordPress Themes

WordPress ist als Open Source kostenlos, und beinhaltet bei der Grundinstallation bereits mehrere kostenlose Themes. Des weiteren gibt es im Wordress Theme Directory über tausend kostenlose Themes. Diese Themes sind per se nicht unbedingt schlecht. Diese Themes sind von kleineren Agenturen, selbstständigen Programmieren oder Hobbydesignern eingestellt worden, die bekannt werden möchten. So liegt die Qualität in der Fähigkeit und Ausdauer des Entwicklers. Je mehr Zeit dieser investiert hat umso besser ist auch das Theme. Es enthält dann zusätzliche Widgets, Sidebars und Features. Aber irgendwann rechnet sich es für den Entwickler eine Weiterentwicklung nicht mehr, und er bietet eine Premium-Version des Themes als Kauf-Version an.

Die TOP 7 kostenlosen Themes

  • Twenty Fifteen
  • Twenty Eleven
  • Twenty Thirteen
  • Storefront
  • Customizer
  • Influence
  • Yoko

Kommerzielle WordPress Themes

Während viele Leute meinen im Internet müsse alles umsonst sein, stehen kommerzielle Themes für Qualität, aber auch für Zeitersparnis und einem Plus an Möglichkeiten, die mit einem kostenlosen Theme in dieser Weise nicht erreichbar sind. Hier gilt vielmehr: „Was nichts kostet taugt nichts“. In einem kommerziellen Theme stecken oft tausende Entwicklerstunden, und da ist der Preis von z.B. 75 Euro recht gering. So sind oft Details in kommerziellen Themes bemerkenswert elegant gelöst. Und selbst für verhältnismäßig kleine Änderungen benötigt ein man oft mehrere Stunden.

Die TOP 7 kommerziellen Themes

Unterschiede Kommerzielle Themes – kostenlose Themes

Viele Unterschiede sind auf den ersten Blick nicht erkennbar. Sie stecken zum einen im erzeugten Quellcode der Website und zum Anderen in der Funktionalität der Website, aber auch des Backends. Die Wichtigsten Unterschiede sind:

  • Responsive Design – hier verzichten viele kostenlose Themes noch auf eine Anpassung an die unterschiedlichen Displaygrößen.
  • Anpassbare Theme Layouts – mit diesem Feature lässt sich das Grundlayout einer Website mit den Sidebars einstellen.
  • Post Types – für besondere Produkte bieten spezielle Themes gleich passende Post Types an mit speziellen Eingabemasken und Layouts.(zB Shop, Immobilien, etc.)
  • Visuelle Effekte – kommerzielle Slider, Carousell und Fotogallerien sind teilweise inkludiert.
  • Widgets und Fonts – Kommerzielle Themes haben oft besonders durchdachte Widgets, und eine Vielzahl an Fonts und Icons

Die Liste der Features, mit denen sich kommerzielle Themes von kostenlosen abheben ist lang.

Die TOP 7 kommerzielle Anbieter

  • Elegant
  • Woothemes
  • Theme Junkies
  • 7Theme
  • Mojo-Themes
  • Moto-Press
  • Theme-Fusion

Fazit

Kostenlose Themes eignen sich durchaus um erste Erfahrungen mit WordPress und dem Bloggen zu sammeln. Für Websites mit tollen Effekten und einer guten Bedienbarkeit sind meist kommerzielle Themes sie bessere Wahl. Wichtig ist, dass das Theme genau auf die Bedürfnisse abgestimmt ist. So ist es nicht unvernünftig etwas länger nach dem passenden Theme zu suchen, als sich dann permanent zu ärgern. Aber letztendlich kann man ein Theme immer wieder austauschen und ein neues verwenden.